images/ff_img/slides/2019_JubilBanner.png
images/ff_img/slides/2019_JubilBanner.png
Wirbrennen.jpg
Wirbrennen.jpg
Wirbrennen2.jpg
Wirbrennen2.jpg
Wirbrennen3.jpg
Wirbrennen3.jpg
Wirbrennen4.jpg
Wirbrennen4.jpg
Wirbrennen5.jpg
Wirbrennen5.jpg
Wirbrennen6.jpg
Wirbrennen6.jpg
previous arrow
next arrow
29.07.2021 12:41
Gasgeruch
15.07.2021 12:36
Technische Hilfe
15.07.2021 05:49
Technische Hilfe
14.07.2021 19:02
Wasser in Gebäude
14.07.2021 15:25
Brandeinsatz
Einsätze in 2021: 91
Prognose für 2021: 154

Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf trauert um Johannes Kollenberg

Johannes Kollenberg
Johannes Kollenberg

Am vergangen Freitag erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied Johannes Kollenberg im Alter von 89 Jahren verstorben ist.
Am 14.01.1968 trat Johannes Kollenberg in die Freiwillige Feuerwehr Altendorf/Ruhr ein und war dort insgesamt 52 Jahre Mitglied.

Sein Hof an der Kirchstraße diente oft als Übungsobjekt, egal ob für unseren Löschzug oder die traditionelle Gemeinschaftsübung mit den Einheiten aus Byfang und Niederwenigern. Johannes war auch nach seiner aktiven Dienstzeit sowohl bei der Ehrenabteilung, der er bis zu seinem Tode angehörte, als auch bei der Einsatzabteilung ein gern gesehener Gast. Mit Geschichten aus alten Zeiten, wie er z.B. bei Einsätzen über die Felder zur Wache rannte oder mit Anekdoten der ein oder anderen Übung, brachte er auch die jungen Kameraden immer wieder zum Lachen.
Der Arbeitskreis St. Martin verliert mit ihm einen langjährigen Organisator, der mit für die Sicherheit der Besucher zuständig war.

Johannes Kollenberg hinterlässt eine große Lücke. Wir werden ihm stets ein großes Andenken bewahren und möchten ihm für seine jahrzehntelange Treue zu unserem Löschzug danken.
Wie verabschieden uns mit einem letzten „Gut Wehr“